Grüne fordern Aufklärung

Keine unbewiesenen Verdächtigungen

Stadtrat Hubert Schmieg empörte sich in einer Ortsverbandssitzung darüber, dass bereits in der zweiten Gemeinderatssitzung in Folge unbewiesene Verdächtigungen gegenüber Windkraftinvestoren geäußert wurden. Bei Apfelbach seien tote Greifvögel gefunden worden, die mutmaßlich vergiftet wurden. Oberbürgermeister Glatthaar habe dafür Windkraftbefürworter verantwortlich gemacht, ohne für diesen Verdacht auch nur den kleinsten Beweis zu liefern. Für Schmieg ist unzweifelhaft klar, dass es sich bei einer Vergiftung von Vögeln um eine Straftat handelt. Er fordert rasch zu klären, woran die Vögel verendet sind. Im Fall einer Vergiftung sind die Täter zu ermitteln und zu bestrafen. Es könne aber nicht angehen, dass Windkraftinvestoren ohne jeglichen Beweis verdächtigt und kriminalisiert werden.

Zurück