Besser fahren mit dem Bus

Die neuen Stadtbusse unterscheiden sich deutlich von den alten. Sie sind blau statt rot lackiert und tragen Werbung für die Landesgartenschau, um die sich Bad Mergentheim bewirbt. Sie haben einen bequemen Einstieg mit einer ausklappbaren Rampe für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen. Busbenutzern steht kostenloses WLAN zur Verfügung. Inhaber einer Kurkarte fahren gratis mit. Fahrräder werden, soweit Platz vorhanden ist, ohne Aufpreis mitgenommen. Die jeweils nächsten Haltestellen werden auf einem Bildschirm angezeigt und per Lautsprecher durchgesagt.

 

Den neuen Fahrplan bekommt man als Broschüre beim Bürgeramt im Neuen Rathaus oder als Download im PDF-Format.

 

Das sind die Vorteile. Leider gibt es aber auch Verschlechterungen. Der Gemeinderat hatte bereits 2015 beschlossen, das Angebot von drei auf zwei Busse zu reduzieren und den Ruftaxiverkehr ganz einzustellen. Deshalb fährt der Stadtbus jetzt nicht mehr nach Althausen. An einigen Haltestellen gibt es nur noch Stunden- statt Halbstundentakt und die Fahrzeiten verlängern sich, weil größere Schleifen gefahren werden. Trotz dieser Einschränkungen werben wir für den Stadtbus und wünschen ihm viel Erfolg. Der öffentliche Verkehr ist die Antwort auf Umweltprobleme und Staus in Bad Mergentheim.

Zurück