Solo für Udo

Nachdem sich nur der Amtsinhaber bewirbt, fehlt der Oberbürgermeisterwahl in Bad Mergentheim am 24. Februar ein wenig die sonst übliche Spannung. Gegen den amtierenden OB scheint sich niemand eine wirkliche Chance auf diese Position auszurechnen. Andererseits sind wir aber auch froh, dass sich niemand beworben hat, der kein ernsthaftes Interesse an dem Amt hat und diese Wahl nur als Bühne für die Selbstdarstellung nutzen will. Scherzkandidaten bringen Wahlen in Misskredit und sind keine Alternative.

Doch obwohl jetzt schon nahezu sicher ist, dass der alte auch der neue OB sein wird, bitten wir die Wählerinnen und Wähler, unbedingt von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die Kommunalpolitik ist entscheidend für die Lebensbedingungen vor Ort. Die OB-Wahl bietet die Chance, ein Stimmungsbild abzugeben. Nutzen Sie die Kandidatenvorstellung am 15. Februar um 19 Uhr im Kursaal, um Ihre Anliegen einzubringen.

2019-02-01

Zurück