Barrieren beseitigen

Der Weg von der Milchlingstraße in den Schlosspark ist eine weiteres Beispiel dafür, wie der Fußverkehr zugunsten des Autoverkehrs benachteiligt und in eine Unterführung gezwungen wird (Foto). Die grüne Stadtratsfraktion hat beantragt, dieses Hindernis zu beseitigen und eine ebenerdige, mit Ampel geschützte Fußgängerfurt einzurichten. Damit kann gleichzeitig der Konflikt zwischen Fuß- und Radverkehr beseitigt werden. Denn die Unterführung wird derzeit von Radlern im Schülerverkehr intensiv genutzt. Wenn es die ebenerdige Straßenüberquerung gibt, kann die Unterführung für den Radverkehr freigegeben werden.

Nachdem die Igersheimer Straße demnächst keine Bundesstraße mehr sein wird, kann die Stadt allein über eine solche Änderung entscheiden. Der erwartete Rückgang des Autoverkehrs macht die Fußgängerfurt möglich.

Zurück