Stadtrat Hubert Schmieg mit Bürgermedaille in Silber
Stadtrat Hubert Schmieg

Auszeichnung für Grünen-Stadträte

Die beiden langjährigen Stadträte der Grünen Rainer Moritz und Hubert Schmieg wurden in einer Festsitzung des Gemeinderats am 8. Juli im Roten Saal des Deutschordenschlosses mit der höchsten Auszeichnung der Stadt Bad Mergentheim geehrt. Ihre Verdienste würdigte Oberbürgermeister Udo Glatthaar in seiner Laudatio.

Weiterlesen …

Beim Rundgang mit Stolpersteine e.V.

Initiative wünscht sich mehr Unterstützung

Seit vier Jahren versucht der Verein Stolpersteine Bad Mergentheim e.V. Menschen, die Opfer nationalsozialistischer Verbrechen wurden, durch die Verlegung von Stolpersteinen in Bad Mergentheim und den Teilorten dem Vergessen zu entreißen. Auf Einladung des Ortsverbands der Grünen informierten drei Vereinsmitglieder über ihre engagierte Arbeit für die Erinnerung an die Verbrechen der Nationalsozialisten.

Weiterlesen …

Prof. Dr. Kim und MdL Armin Waldbüßer

DHBW vor neuen Herausforderungen

Die Duale Hochschule Bad Mergentheim feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum, kämpft zur Zeit aber auch mit einigen Herausforderungen, über die sich MdL Armin Waldbüßer, Betreuungsabgeordneter der Grünen für den Main-Tauber-Kreis, bei Campusleiter Prof. Dr. Kim informierte.

Weiterlesen …

Jugendgemeinderat wird neu gewählt

Der Jugendgemeinderat wird am 11. Mai neu gewählt. Bis zum 14. März können sich Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren aus Bad Mergentheim und seinen Teilorten für diese Wahl aufstellen lassen. Wir möchten sie dazu ermutigen, sich zur Wahl zu stellen. Die Kandidierenden machen dabei nicht nur wichtige Erfahrungen mit demokratischen Entscheidungen, sondern können sich auch dafür einsetzen, dass von der Kommunalpolitik die Interessen von Jugendlichen berücksichtigt werden. Alle wichtigen Informationen zur Wahl des Jugendgemeinderats gibt es auf der Homepage der Stadt.

Weiterlesen …

Transparent der Ev. Kirchengemeinde Bad Mergentheim am 16. Februar 2022
Foto vom 16.02.2022

Toleranz fordern aber intolerant sein

Impfgegner:innen fordern für ihre Minderheitsmeinung Toleranz ein. Sie selbst scheinen aber nicht unbedingt tolerant gegenüber der Mehrheitsmeinung zu sein. Wie sonst ist zu erklären, dass sie ein Banner der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Mergentheim übersprüht haben, das für die Corona-Impfung wirbt und darauf aufmerksam macht, dass Nächstenliebe auch bedeuten kann, sich impfen zu lassen?

Weiterlesen …