Kreuzung B19 / B290 bei Bad Mergentheim-Neunkirchen
Knotenpunkt B19/B290

2014 wurde die Bad Mergentheimer Südumfahrung freigegeben. Schon vor dem Bau war klar, dass dadurch die Kreuzung B19 / B290 bei der Esso-Tankstelle überlastet wird. Um die Staus zu reduzieren soll nun dort eine Monsterkreuzung mit 5 Fahrspuren gebaut werden.

Die Grünen-Fraktion im Gemeinderat hatte den Antrag gestellt, die bei den Klimaschutzkonferenzen von Paris und Kattowitz vereinbarten Klimaschutzziele auch für die Stadt Bad Mergentheim für verbindlich zu erklären. Dies lehnte der Gemeinderat mehrheitlich ab.

Im April 2018 hatte die Naturschutzgruppe Taubergrund dem Oberbürgermeister eine Resolution übergeben, Bad Mergentheim zur pestizidfreien Zone zu erklären. Über 1.000 Menschen hatten diese Resolution unterschrieben. Sie kam jedoch erst auf die Tagesordnung des Gemeinderats, nachdem Grüne und SPD dies mit einem Antrag erzwungen haben.

OB Udo Glatthaar wiedergewählt
OB Udo Glatthaar nach der Wiederwahl

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Bad Mergentheim am 24. Februar 2019 war der Amtsinhaber Udo Glatthaar der einzige Bewerber. Er wurde mit 93,3 % der abgegebenen gültigen Stimmen wiedergewählt. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, Thomas Tuschhoff, gratulierte ihm am Wahlabend zu diesem großen Erfolg und versprach für seine Fraktion eine konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat in den nächsten 8 Jahren.

Bad Mergentheim hat sich im Jahr 2018 erfolglos um die Landesgartenschauen 2026, 2028 oder 2030 beworben. Mit ihrer Bewerbung ist die Stadt bereits zum zweiten Mal gescheitert. Soll sie einen dritten Versuch wagen?

Fraktionsvorsitzender Thomas Tuschhoff befürchtet, dass sich die Stadt Bad Mergentheim in den nächsten Jahren überschuldet und dennoch wichtige Aufgaben wie Straßenerneuerungen oder die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans nicht erfüllen kann. Er forderte in seiner Haushaltsrede einen strikten Sparkurs, um finanziellen Handlungsspielraum zurückzugewinnen. Lesen Sie die komplette Haushaltsrede.