Im Gespräch mit MdB Schneidewind-Hartnagel

Mit einem Einweihungsfest und zahlreichen Gästen wurden heute das Wahlkreisbüro von MdB Charlotte Schneidewind-Hartnagel für den Main-Tauber-Kreis und das Büro des Grünen Kreisverbands in Bad Mergentheim eingeweiht. Mit dem Landesvorsitzenden der Grünen, Oliver Hildenbrand, war auch Parteiprominenz dabei.

MdL Muhterem Aras bei ihrer Festrede auf dem Neujahrsempfang der Stadt Bad Mergentheim
MdL Muhterem Aras

Muhterem Aras hielt die Festrede beim Neujahrsempfang der Stadt Bad Mergentheim im überfüllten Großen Kursaal. Die Landtagsabgeordnete und Landtagspräsidentin mit türkischem Migrationshintergrund hielt ein flammendes Plädoyer für sozialen Kontakt und für Vielfalt im Land. Sie berief sich auf die Werte des deutschen Grundgesetzes. Für ihre überzeugende Rede erhielt sie rauschenden Beifall.

Haushaltsplan 2020 der Stadt Bad Mergentheim

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 19.12.2019 den Haushaltsplan für das Jahr 2020 beschlossen. In seiner Haushaltsrede kritisierte Grünen-Stadtrat Thomas Tuschhoff unter anderem, dass der Klimaschutz zu kurz kommt und die Schulden der Stadt auf ein neues Rekordniveau steigen. Lesen Sie hier seine gesamte Haushaltsrede.

Vorstandsmitglieder Paul Zhang, Teresa Rosenitsch, Corvin Schmid, Jonas Grzesiak und Susanne Schrodt
Ortsverbandsvorsitzende

Die bisherigen Vorstände Bettina Teupe und Dietrich Grebbin kandidierten nicht mehr für den Ortsvorstand. Bei der Mitgliederversammlung am 18. November wurde deshalb ein weitgehend neuer, deutlich jüngerer Vorstand gewählt. Zuvor aber fasste der langjährige Ortsverbandsvorsitzende Dietrich Grebbin die wichtigen Ereignisse seiner letzten Amtszeit zusammen.

Verkehrsminister Winfried Hermann beim Vortrag am 30.10.2019 im Bahnhof Lauda
Verkehrsminister Hermann

Auf Einladung der Grünen Main-Tauber sprach Verkehrsminister Winfried Hermann im Bahnhof Lauda über die Mobilität der Zukunft.

Blick von der Eichendorffstrasse in die Schillerstraße mit parkenden Autos
Blick in die Schillerstraße

In der Schillerstraße wurden in letzter Zeit immer mehr Autos geparkt. Dieser rechtlich zulässige aber unerwünschte Zustand sollte beendet werden. Wir Grüne haben vorgeschlagen, die Fahrbahn neu aufzuteilen und an beiden Seiten Radfahrspuren zu markieren. Damit wollten wir das Radfahren sicherer machen und fördern. Eine interfraktionelle Koalition der Autofans im Gemeinderat lehnte dies ab und entschied sich dafür, Parkplätze auszuweisen und einen Parkscheinautomaten aufzustellen.